Der Totensäer: Thriller (Ein Speer-und-Bogner-Thriller, Band 2)


Über zwei Jahre ist es her, dass Lucy, die Tochter von Hauptkommissar Adrian Speer, entführt wurde. Unverhofft finden sich im Zuge der Aufklärung einer Mordserie erstmals Hinweise auf ihren Verbleib. Ein ominöser Unbekannter mit dem Decknamen Sammler hat Lucy zusammen mit zwei weiteren Mädchen in seiner Gewalt. Mithilfe seines Partners Hauptkommissar Robert Bogner stürzt Speer sich in eine atemlose Suche. Gleichzeitig zieht ein eiskalter Mörder eine blutige Spur durch die Stadt. Als die beiden Ermittler einen Zusammenhang mit Lucys Entführung herstellen können, geraten plötzlich auch Speer und seine Familie ins Visier des Killers. Schon bald können Speer und Bogner nur noch wenigen Menschen trauen, während sich die Ereignisse gnadenlos zuspitzen und der Sammler das Schicksal der Mädchen besiegeln will.

Liebe Leserinnen und Leser,

mein neuer Thriller »Der Totensäer« ist nun erschienen. Bei diesem Roman empfand ich das Schreiben als eine besonders spannende und dramatische Reise, auf die ich Sie nun gerne einladen möchte.

»Der Totensäer« ist der zweite Band der Romanreihe mit den Kommissaren Adrian Speer und Robert Bogner, die einer neuen Berliner Mordkommission zur Aufklärung ungelöster Fälle und besonders grausamen Verbrechen angehören. Die Kriminalfälle des Ermittlerteams sind je Band in sich abgeschlossen. Jedoch entwickeln sich die Figuren im Verlauf der Buchreihe weiter, und sie persönlich betreffende Handlungsstränge werden von Band zu Band fortgeführt. Das Buch kann aber unabhängig von Teil 1 »Der Totensucher« gelesen werden, auch da ein kurzer Rückblick am Anfang mit dem bereits Geschehenen vertraut macht.

Diesen Thriller zu schreiben war mir ein persönliches Anliegen. Nicht nur, weil so viele begeisterte Leser des ersten Bandes nach einer Fortsetzung verlangten, sondern auch, da ich diese den Figuren und ihrer Geschichte schuldete. Im Verlauf des Schreibens schlüpfte ich in die Haut meines Protagonisten Adrian Speer. Ich konnte seine Ängste, seine Hoffnung und seine Zweifel nachempfinden und fieberte mit ihm, als die Ereignisse sich auf dramatische Weise überschlugen. Als ich schließlich „Ende“ unter die letzte Zeile schrieb, rief dies eine gewisse Wehmut in mir hervor, da ich eine so lange Zeit mit den mir ans Herz gewachsenen Figuren verbracht hatte und es nun zumindest vorerst Abschied nehmen hieß. Vielleicht geht es Ihnen nach dem Lesen ja auch so.

Falls Sie jetzt neugierig geworden sind, erhalten Sie das E-Book, wenn Sie diesem Link folgen: https://www.amazon.de/dp/B07Q4CPC7X

Aber auch als Taschenbuch ist der Thriller selbstverständlich erhältlich: https://www.amazon.de/dp/1091963053/

Wie immer habe ich versucht, für Sie einen möglichst packenden, facettenreichen und mit überraschenden Wendungen gespickten Thriller zu verfassen. Nun wünsche ich Ihnen damit spannende Unterhaltung.

Herzliche Grüße
Chris Karlden, 01. April 2019

PS: E-Book und Taschenbuch sind jetzt zum Start nur bei Amazon erhältlich. Die Entscheidung für diese zeitlich befristete, exklusive Bindung an Amazon habe ich mir nicht leicht gemacht. Aber leider lassen die derzeitigen Bedingungen nur diesen Weg zu, um möglichst viele Leserinnen und Leser zu erreichen.Update: 06.04.2019E

“Der Totensäer” ist ab Juli 2019 und “Das Medikament” ab Juni 2019 auch bei Thalia, Hugendubel und co. als E-Book erhältlich.

Immer wieder bekomme ich die Frage gestellt: Warum überhaupt ein E-Book exklusiv bei Amazon veröffentlichen? Hier ein Erklärungsversuch: Die Arbeit an einem Manuskript dauert viele Monate und manchmal sogar bis zu einem Jahr, und jeder Autor möchte eine möglichst große Leserschaft damit erreichen. Die dafür notwendige Sichtbarkeit eines Buches für Leser wird bei einer Veröffentlichung ohne Verlagsvertrag, der ein Spitzentitelmarketing garantiert, derzeit nur bei einer zunächst exklusiven Bindung an Amazon ermöglicht.

Ich verspreche aber, dass künftig in einem zeitlichen Abstand von vermutlich nur drei Monaten, wenn die positiven Effekte der Exklusivität, nicht mehr so stark wirken, immer auch eine Veröffentlichung meiner Romane als E-Book bei Thalia und co. erfolgt, da mir alle meine Leserinnen und Leser sehr wichtig sind.

Aus obigen Gründen bitte ich um Verständnis für die zeitlich verzögerte Veröffentlichung in allen Online-Shops und hoffe, ich konnte Ihnen die auch von wirtschaftlichen Zwängen geprägten Zusammenhänge näher bringen, und dass Sie mir als LeserIn weiterhin treu bleiben. Ich würde mich sehr darüber freuen.

Falls Sie weitere Fragen dazu haben oder mir Ihre Meinung mitteilen möchten, wenden Sie sich bitte gern per E-Mail unter karlden@chriskarlden.de an mich oder abonnieren Sie meinen Newsletter unter www.chriskarlden.de/newsletter, mit dem ich Sie sofort informiere, wenn das jeweils aktuelle Buch überall verfügbar ist.